wie alles begann...

Sie war klein, sie war heiß und sie war verdammt gut anzuschauen. Ihr Name : Honda Monkey!

Sie brachte mein 13-jähriges Blut in Wallung und entfachte in mir eine Leidenschaft, die bis heute anhält.

 

Doch wie meist auch im richtigen Leben hielt die erste Liebe nur kurze Zeit und so folgten Mofas

und diverse 80er.

Knöllchen und Ersatzteile wurden zum Groschengrab bis es dann, im Alter von 18 Jahren, endlich so weit war und ich die ersten, großen Maschinen mein Eigen nennen konnte.

 

Fortan drehte sich mein Motorradfahrer-Leben größtenteils um Enduros und Super Motos bis mir eines Tages eine Andere völlig den Kopf verdrehte. Diesmal handelte es sich um eine umgebaute SR 400.

 

Ich musste ein Motorrad in der Art haben und wusste, dass ich mir ein Solches selber bauen konnte.

Kurze Zeit später begann ich auf Basis einer Yamaha SR 500 mein erstes, eigenes Projekt.

Noch während des Umbaus der SR zum Cafe-Racer wurde mir ganz schnell klar, dass dies nicht mein einziges Projekt bleiben sollte also folgten umgehend eine Suzuki GN 400 und weitere Umbauten.

Es stellte sich heraus, dass ich mit dem Design und dem Umbau von Motorrädern eine neue Leidenschaft

für mich entdeckt hatte und so entstand Hombrese-Bikes.

Eine private Werkstatt und Ideenschmiede, die sich auf den Umbau von Serienmotorrädern spezialisiert hat.

 

Solltet Ihr also Ideen für einen Umbau oder spezielle Teile haben doch nicht wissen,

wie Ihr das selbst bewerkstelligen könnt, dann zögert nicht euch über das Kontaktformular bei mir zu melden. Wenn Ihr etwas Zeit mitbringt kann Hombrese Bikes euch vielleicht zu eurem persönlichen Motorrad-Glück verhelfen.

 

Bis dahin, relax and take care…

 

 

 

U. Kostrewa / Hombrese Bikes